Toniebox unterwegs laden: 3 geniale Möglichkeiten für dich

Ihr seid gerade im Auto und bei deiner Toniebox gibt der Akku den Geist auf? Kein Problem. Wir zeigen dir, wie du deine Toniebox unterwegs laden kannst.

Die Toniebox ist das Lieblingsspielzeug unseres kleinen Jungen. Sie ist immer dabei, egal ob bei Ausflügen, einem Besuch bei den Großeltern oder einfach nur bei einer längeren Autofahrt. Der kritische Pfad ist dabei, wie bei so vielen Geräten, der Akku. Der Hersteller gibt an, dass die Toniebox voll aufgeladen bis zu sieben Stunden durchhält. In der Praxis ist dies kaum zu schaffen. Dazu kommt, dass mit zunehmenden Alter die Kräfte des Akkus sowieso schwinden und meist nur mehr zwei bis drei Stunden an Laufzeit möglich sind.

Vor allem bei Autofahrten über mehrere Stunden stellt uns das vor eine Herausforderung. Erschwerend kommt hinzu, dass die mitgelieferte Ladestation der Toniebox eine Steckdose benötigt. Wenn du in deinem Auto keine 230 Volt Steckdose hast, was die wenigsten Autos haben, kannst du nicht laden. Wenn du wissen möchtest, welche Alternativen es gibt, lies einfach weiter.

Die Welt zu entdecken macht müde. Wo schläft es sich also feiner als im Auto? Ja und wenn man dort gerade nicht schlafen kann bei längeren Fahrten? Dann braucht es Entertainment. Eine Möglichkeit dazu bietet die Toniebox, die übrigens auch praktisch im Auto aufladbar ist.

1. Toniebox unterwegs laden dank Powerbank mit Steckdose

Eine einfache Variante ist das Laden über eine Powerbank, die eine Steckdose mitbringt. Dazu verwendest du die mitgelieferte Original-Ladestation und steckst sie an der Powerbank an. Also eigentlich genau so, wie du es zuhause auch machen würdest.

Wir empfehlen eine Powerbank mit mindestens 20.000mAh Kapazität. Mit dieser kannst du deine Toniebox etwa sechs Mal aufladen. Unser Tipp ist das Modell von Omars mit 24.000mAh.*

💜 Powerbank von Omars mit 24.000mAh* 💜

Omars Powerbank Steckdose AC 24000mAh 90W Externer Akku für MacBook/MacBook...

Eine Powerbank mit Steckdose liegt preislich relativ hoch – du musst mit um die 100 Euro rechnen. Wir sehen das aber als vernünftige Investition an. Für uns nimmt das Thema Krisenvorsorge eine bedeutende Rolle in unserem Leben ein und eine Powerbank, vor allem mit Steckdose, gehört aus unserer Sicht in die Grundausstattung. Bei einem längeren Stromausfall bist du damit jedenfalls bestens gerüstet.

2. Saft mit Powerbank und USB

Die zweite Möglichkeit ist das Laden über eine herkömmliche Powerbank.* Dazu benötigst du eine Ladestation mit USB-Kabel*. Diese bietet der Hersteller tonies selbst an. Die Ladestation ist quasi ident mit der mitgelieferten, nur das anstelle eines Steckers für die Steckdose ein USB Anschluss angebracht ist.

Mit der USB Ladestation und einer Powerbank bist du überaus flexibel und unabhängig von einer Steckdose oder dem Auto. So kannst du auch bei Ausflügen in die Natur, deine Toniebox laden. Eine Powerbank und die USB Ladestation bringst du in jedem Rucksack locker unter.

Wenn du, so wie wir, bereits eine Powerbank besitzt, ist diese Variante definitiv am besten. Einerseits kostengünstig, weil du nur etwa 20 Euro für die USB Ladestation ausgeben musst und andererseits wegen der Flexibilität und Unabhängigkeit zu Steckdose und Auto.

💜 tonies USB Ladestation* 💜

tonies USB Ladestation für Toniebox, Eine Ladung unterwegs, Toniebox USB...

💜 Empfehlung für Powerbank: INIU mit 20.000mAh* 💜

INIU Power Bank, 22,5W Powerbank klein Aber stark 20000mAh (USB C Input&Output),...

3. Laden mit KFZ Ladegerät

Eine simple und kostengünstige Möglichkeit ist die Verwendung eines KFZ Ladegeräts, um deine Toniebox unterwegs laden zu können. Das Ladegerät steckst du in deinem Auto einfach in den Zigarettenanzünder oder in die 12 Volt Steckdose und schon kannst du die Toniebox laden.

Sei dir bewusst, dass du damit nur im Auto laden kannst. Falls du nur für längere Autofahrten eine Lademöglichkeit benötigst, bist du mit dieser Alternative am besten beraten.

💜 Toniebox Ladegerät für KFZ* 💜

caseroxx Auto-Ladegerät Toniebox KFZ Ladegerät für Toniebox Lautsprecher,...

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diese Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Danke, dass du unser Projekt unterstützt.
Andy

Andreas

Hi, ich bin Andreas! Ich bin seit Dezember 2020 Papa; mit Leidenschaft. Hier in unserem 👉 Blog teile ich meine Ideen zum Thema Finanzierung, Vorsorgen und Anlagestrategien für Kids mit Euch. Mehr über uns erfährt Ihr 👉 hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner