Cake Smash DIY-Shooting: Unsere 2 Stolpersteine und wie du es besser machst – mit Checkliste

Das Kind wird eins, futtert Torte und wir machen zuckersüße Bilder. Nette Deko überall. So haben wir uns das Cake Smash vorgestellt. Lest, wie es wirklich war und worauf ihr achten müsst.

Ihr habt Cake Smash bestimmt schon gegoogelt. Vielleicht seid ihr sogar deshalb hier gelandet. Auch wir haben damals recherchiert und für uns war klar: Wir wollen das unbedingt probieren. Wir wollen auch großartige Bilder und eine so tolle Zeit haben, wie viele, die von ihren Erlebnissen online berichten.

Doch für uns kam es anders. Seit dem ersten Geburtstag unseres Sohns trägt der Horror für uns einen Namen. Einen blumigen, der nach Zuckerguss riecht: Cake Smash DIY-Shooting. Obwohl wir wirklich top vorbereitet waren, war der Output der Aktion überschaubar – und wir alle drei danach streichfähig. Diese Hindernisse solltet ihr kennen…

Fail Nr. 1: Du unterschätzt die Zeit für die Vorbereitungen

Starten wir gleich mit dem Wesentlichen: So ein Cake Smash bedeutet Arbeit. Viel Arbeit. Plane gut, an welchem Ort du das Fotoshooting durchführen möchtest und was du dafür benötigst. Denke außerdem durch, ob du selber knipsen möchtest, oder einen Profi ans Werk lassen möchtest. Diese Checkliste wird Euch helfen, um alles am Schirm zu haben:

Deine Checkliste für ein Cake Smash DIY-Shooting
Speichert Euch unsere Checkliste am besten gleich, damit ihr an alles denkt …

Setting und Kuchen

Wir haben uns für die DIY-Variante des Cake Smash entschieden. Ganz ehrlich, wir waren wirklich froh darüber. Obwohl wir professionelle Fotos sehr schätzen, war es uns hier zu unsicher, ob unser Kind mitspielen würde. Falls ihr die Fotos auch selber machen möchtet, ein Tipp: Da ihr zuhause wahrscheinlich keine Profi-Foto-Beleuchtung oder einen Blitz habt, ist es hilfreich auf gutes, natürliches Licht zu achten, so wirken die Fotos sehr wertig. Und damit ihr einen Richtwert habt bzgl. der Vorbereitungszeit für das gesamte Setting – ich habe insgesamt ca. eine Stunde gebraucht. Und das war ziemlich stressig.

Ein essentieller Punkt bei der Vorbereitung ist der Kuchen. Auch hier haben wir uns für eine DIY-Lösung entschieden. Ich bin weder Küchenfee noch Backqueen. Dementsprechend Respekt hatte ich davor, den ersten Kuchen für meinen Sohn zu versemmeln. Deshalb habe ich mir hier am Vorabend extra viel Zeit genommen. Zum Glück. Und er ist tatsächlich gelungen. Das Frosting habe ich am Tag des Shootings frisch angebracht.

Ort, Deko, Outfit

Wichtig sind auch ein Farbschema, der Hintergrund, und die Dekoration. Wenn du auf harmonische Farben achtest, werden die Bilder stimmiger. Uns war außerdem von vornherein klar, dass wir eine ziemliche Sauerei anrichten werden. Deshalb haben wir das Shooting in unserem Bad gemacht. Was sich wirklich als wahrer Geniestreich erwies, denn die Fliesen waren schnell und einfach zu reinigen. Als Hintergrund haben wir eine Rolle weißes Packpapier* genutzt. Das Outfit des jungen Manns haben wir dezent gehalten. Er trug einen hellen Body, keine Hose und war Barfuß. Zum Anbeißen.

💜 Wir hatten dieses Ballon-Set und können es wärmstens empfehlen* 💜

onehous Geburtstagsdeko Silber Geburtstag Deko, Luftballon 1. Geburtstag Silber,...

Profitipp: Befülle Heliumballons* erst kurz vor dem Shooting, dann kannst du dir sicher sein, dass das Gas hält. Es kommt natürlich darauf an wieviel Ballons du befüllst, aber hier solltest du schon Mal einiges an Zeit einplanen. Und einen Extraraum samt Aufsichtsperson für dein Kind: Unser Junge hatte panische Angst vor dem zischenden Geräusch, dass das Helium machte, als es in den Ballon einströmte. Als blutige Anfängerin habe ca. 20 Minuten zum Befüllen einer Hand voll Ballons gebraucht, damit du auch hier einen Richtwert hast.

💜 Diese Heliumflasche von Amazon hat uns gute Dienste erwiesen* 💜

Folat - Heliumflasche 50 Ballons Ballongas

Fail Nr. 2: Du bist zu langsam und dein Kind wird müde

Unser Kind schläft viel und gerne (zum Glück – und möge es bitte auch so bleiben). Dementsprechend schwierig ist es für uns anspruchsvolle Tätigkeiten am Vormittag unterzubringen. Unser Zeitfenster zwischen Frühstück und Mittagsschlaf ist sehr klein.

Nachhaltigkeitsaspekt bei der Terminwahl

Uns war es wichtig, das Fotoshooting am Tag der Geburtstagsfeier zu machen. Erstens im Sinne der Nachhaltigkeit, damit wir Torte und Deko weiterverwenden konnten. Heliumballons haben wie erwähnt, eine kurze, wenig verlässliche Lebensdauer. Und zweitens, weil es ein besonderer Anlass für uns war, den wir auch wirklich zelebrieren wollten. Ob wir es wieder so handhaben würden? Ich glaube kaum. Nach dem Shooting waren mein Mann und ich komplett fertig. Und da stand die eigentliche Feier noch aus.

Nachdem unser Kind sich endlich halbwegs ins Setting eingefunden hatte, begann es zu gähnen. Und wir bekamen Stress. Kaum etwas ist unlustiger als ein müdes, unleidliches Kind. Und schließlich sollte es uns doch allen dreien Spaß machen. Dachten wir zumindest, denn dazu ist es nie gekommen. Mein Mann und ich kamen ordentlich ins Schwitzen, um das Kind bei Laune zu halten und halbwegs brauchbare Fotos zu produzieren.

Eventuell separaten Tag fürs Shooting wählen

Und das Kind? Es wurde immer müder und weinerlicher. Bis es schließlich gar nicht mehr mochte. Unser Shooting hat mit einem völlig überdrehten Einjährigen geendet, der durch die Kulisse gekugelt ist, als hätte er einen Schluck vom Erwachsenengetränk erwischt. Ok, wir haben es zumindest versucht. Oder wie es in Arbeitszeugnissen so schön heißt… wir waren „stets bemüht“. Mein Tipp deshalb: Mache das Shooting, wenn es möglich ist, an einem Tag, an dem du sonst nichts geplant hast. Dann kannst du auch mehrere Anläufe starten, falls ihr Pausen oder Schläfchen bracht.

Achte beim Cake Smash DIY-Shooting darauf, dass dein Kind nicht müde ist.
Müde oder hungrig? Schlechte Vorzeichen fürs DIY-Shooting.

Ein weiterer Vorteil, falls du das Shooting erst nach dem Geburtstag machst – dein Kind kennt Kuchen bereits. Unser Bub hatte Angst vor der Torte. Ja, richtig gelesen: Angst. Sie war im völlig suspekt. Die ersten Minuten des Shootings war er deshalb völlig aufgelöst und hat geweint. Falls du das Cake Smash vor dem Geburtstag abwickeln möchtest, hat das einen weiteren Vorteil – du kannst die Fotos zum Beispiel schon für Einladungen verwenden.

Pro-Tipp: Lass in diesem Fall dein Kind vorab einen Kuchen probieren. So wird es damit vertraut und ist dann nicht völlig überfordert, wie es bei uns der Fall war. Natürlich macht es das Cake Smash bis zu einem gewissen Grad aus, das Kind bei etwas Neuem, Großartigen zu Fotografieren. Quasi als Übergangsritus in einen neuen Lebensabschnitt. Wenn dir das wichtiger ist, als gute Fotos, ist es völlig okay.

Unser Fazit zum Cake Smash

Unsere Fotos vom Shooting sind überschaubar, aber unglaublich süß. Eine wirklich tolle Erinnerung, trotz der Widrigkeiten, die wir drei erlebt haben. Ich denke, noch einmal würden wir es mit diesem Wissen nicht machen. Oder zumindest einen separaten Tag dafür wählen. Vielleicht unmittelbar nach dem Geburtstag, dann ist die Deko noch da (bzw., was nicht mehr hübsch ist, kann ja ausgetauscht werden), das Kind kennt Kuchen und wir haben mehr Zeitslots.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du auf diese Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Danke, dass du unser Projekt unterstützt.

Marina

Marina

Hi, ich bin Marina! Im Dezember 2020 bin ich Mama geworden. Seither pendle ich zwischen Endorphinrausch und Erschöpfung. Hier in unserem 👉 Blog teile ich meine Gedanken zu allem, was das Leben mit Kind einfacher, sicherer oder organisierter machen kann. Mehr über uns erfährt Ihr 👉 hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner